Die Weltmeisterschaften der Gewichtheber vom 5. bis 13. November in Paris finden ohne Bulgarien, Zypern, Katar, Südafrika, Oman, Sierra Leone und Sri Lanka statt.

Das ist das Ergebnis eines verschärften Kampfes des Gewichtheber-Weltverbandes (IWF) gegen Doping, wie der Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) mitteilte.

Die sieben ausgeschlossenen Nationen hatten nur lückenhafte Angaben über die Aufenthaltsorte ihrer Athleten zum Zweck unangemeldeter Dopingkontrollen im Training gemacht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel