Gewichtheber Dimitri Lapikow, Olympia-Dritter von Peking, darf nach seiner Dopingsperre zwei Jahre früher als erwartet in den Wettkampfsport zurückkehren.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS verkürzte die Sperre des 30-Jährigen, der in der Klasse bis 105 kg startet, von vier auf zwei Jahre.

Der Internationale Gewichtheber-Verband (IWF) hatte Lapikow nach einer positiven Dopingprobe auf das Stimulans Methylhexanamin bei den Europameisterschaften 2011 in Kasan für vier Jahre gesperrt, der russische Verband hatte eine Verkürzung auf ein Jahr gefordert. Das neue Strafmaß läuft am 12. Mai 2013 aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel