Olympiasieger Matthias Steiner ist erfolgreich an der Leiste operiert worden, muss aber eine längerfristige Trainingspause einlegen.

Ein Start des deutschen Sportlers des Jahres bei den Weltmeisterschaften im November in Go Yang/Südkorea ist jedoch nicht gefährdet.

"Bis dahin ist es noch lange hin. Wir haben uns für eine schnelle Operation entschieden, damit ich noch genügend Zeit für die WM-Vorbereitung habe", sagte Steiner.

Bei einer Routine-Untersuchung war bei ihm ein bislang nicht festgestellter Leistenbruch diagnostiziert worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel