Dem deutschen Gewichtheben gehen seine Top-Athleten aus:

Zwei Wochen nach dem Rücktritt von Matthias Steiner hat Olympia-Teilnehmerin Christin Ulrich (22) ebenfalls überraschend ihre Karriere beendet.

Auch Deutschlands beste Heberin Julia Rohde (23) denkt über einen solchen Schritt nach.

Beide Athletinnen werden der deutschen Mannschaft bei der bevorstehenden EM in Tirana/Albanien fehlen.

"Das ist für mich eine Enttäuschung und keine befriedigende Situation. Sie sind im besten Alter, aber ich kann den Hund nicht zum Jagen tragen", sagte Bundestrainer Oliver Caruso.

Rohde fehlt in Tirana wegen einer Schulterverletzung, Ulrich greift am Samstag bei einem Wettkampf mit dem ASV Ladenburg ein letztes Mal zur Hantel.

Die Görlitzerin Rohde hält die drei deutschen Rekorde in der Klasse bis 53 kg (Reißen, Stoßen, Zweikampf).

Bei ihrem Olympia-Debüt in Peking war die damals 19-Jährige auf einem starken siebten Rang gelandet, vier Jahre später wurde sie in London Elfte. Bei der EM 2011 schaffte es Rohde auf Rang zwei.

Die Leimenerin Ulrich hält neben den Bestmarken in der Klasse bis 58 kg auch den deutschen Rekord im Reißen der Klasse bis 68 kg. Bei ihren ersten Olympischen Spielen im vergangenen Jahr erreichte sie Platz 13 (bis 58 kg).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel