vergrößernverkleinern
Alexander Cejka feierte 1990 bei den Czech Open seinen ersten Turniersieg als Profi © getty

In Ponte Vedra Beach liegt Alex Cejka auf Platz zwei und stellt Martin Kaymer in den Schatten. Der liegt gleichauf mit Woods.

Ponte Vedra Beach - Der Münchner Golf-Profi Alexander Cejka hat beim US-Turnier in Ponte Vedra Beach auf der Suche nach einer stabilen Form zum Auftakt eine starke Vorstellung gezeigt und Rang zwei erobert.

Zwei Wochen nach dem verpassten Cut in New Orleans blieb der gebürtige Tscheche mit 66 Schlägen sechs unter Platzstandard.

Damit hatte er vor dem zweiten Durchgang gleichauf mit zwei Konkurrenten nur einen Schlag Rückstand auf US-Spitzenreiter Ben Crane.

Kaymer gleichauf mit Cejka

Cejka, der sich vor New Orleans beim Turnier in Hilton Head trotz Führung nach der ersten Runde noch aus den Top Ten gespielt hatte (Cejka rutscht sogar noch aus Top 10), stellte durch seine gute Platzierung auch seinen nationalen Rivalen Martin Kaymer in den Schatten.

Der deutsche Hoffnungsträger (Kaymer schrammt an Top-Ten vorbei) belegte nach dem ersten Durchgang mit 71 Schlägen gleichauf mit dem US-Weltranglistenersten Tiger Woods sowie den Top-10-Spielern Sergio Garcia (Spanien) und Vijay Singh (Fidschi-Inseln) den 38. Platz.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel