vergrößernverkleinern
Marcel Siem spielt seit 1986 Golf, seit achtv Jahren professionell © getty

Nach einer starken dritte Runde im Gleneagles hat Marcel Siem seinen zweiten Sieg auf der European Tour im Blick.

Gleneagles - Mit einer ganz starken dritten Runde hat sich Golfprofi Marcel Siem die Chance auf seinen zweiten Sieg auf der European Tour erarbeitet.

Beim Turnier in Gleneagles schob sich Siem mit einer 66er-Runde und insgesamt 210 Schlägen vom 13. auf den geteilten dritten Platz vor.

Sein Rückstand auf den in Führung liegenden Franzosen Gregory Havret beträgt vor der letzten Runde am Sonntag nur zwei Schläge.

Mit fünf Birdies auf den letzten sieben Löchern machte Siem am Samstag auf dem anspruchsvollen Par-73-Kurs in Schottland Boden auf Havret gut. Er leistete sich lediglich ein Bogey an Loch 8.

Seinen bislang einzigen Turniersieg hatte der 28-Jährige, der im Jahr 2000 Profi wurde, vor vier Jahren gefeiert. Damals gewann Siem in Johannesburg die Dunhill Championship und kassierte dafür knapp 115.000 Dollar Preisgeld.

Martin Kaymer (Mettmann) und Sven Strüver (Hamburg) waren in Gleneagles am Cut nach zwei Runden gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel