vergrößernverkleinern
Marcel Siem schließt das Turnier in Gleneagles mit einer 72-er Schlussrunde ab © getty

Marcel Siem landet in Gleneagles nur auf dem fünften Rang und verpasst seinen zweiten Turniersieg damit deutlich.

Gleneagles - Marcel Siem hat seinen zweiten Turniersieg auf der Europa-Tour der Golfprofis verpasst.

Der Ratinger landete nach einer 72er-Schlussrunde im schottischen Gleneagles mit insgesamt 282 Schlägen auf dem geteilten fünften Rang.

Immerhin tröstete sich der 28-Jährige mit 67.885 Euro Preisgeld über den verpassten Erfolg.

Seinen bislang einzigen Turniersieg hatte Siem, der im Jahr 2000 Profi wurde, vor vier Jahren gefeiert. Damals gewann er in Johannesburg.

Franzose siegt

Den Sieg und 292.355 Euro Preisgeld auf dem anspruchsvollen Par-73-Kurs sicherte sich der Franzose Gregory Havret mit 278 Schlägen. Der Engländer Greame Storm wurde mit 279 Schlägen Zweiter, Platz drei teilten sich der Schwede Peter Hanson und der Engländer David Howell (je 281).

Martin Kaymer (Mettmann) und Sven Strüver (Hamburg) waren am Cut nach zwei Runden gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel