vergrößernverkleinern
Der Engländer Ian Poulter gehört zum Ryder-Cup-Team © getty

Nick Faldo vergibt zwei Wildcards für das europäische Ryder-Cup-Team an Landsmänner. Kein Deutscher Golfer steht im Aufgebot.

London - Das europäische Ryder-Cup-Team geht das Unternehmen Titelverteidigung ohne deutsche Beteiligung an.

Der englische Kapitän Nick Faldo verteilte die beiden Wildcards für den Vergleich mit dem US-Team vom 19. bis 21. September im Valhalla Golf Club in Louisville/Kentucky an seine Landsmänner Ian Poulter und Paul Casey.

Jungstar Martin Kaymer (Mettmann) hatte seine letzte Chance zur Nominierung in das zwölfköpfige Aufgebot verspielt, nachdem er beim Turnier der Europa-Tour in Gleneagles/Schottland am Cut nach zwei Runden gescheitert war.

Das Aufgebot

Das europäische Aufgebot: Justin Rose (England), Sören Hansen (Dänemark), Oliver Wilson (England), Padraig Harrington (Irland), Sergio Garcia (Spanien), Lee Westwood (England), Henrik Stenson (Schweden), Robert Karlsson (Schweden), Miguel Angel Jimenez (Spanien), Graeme McDowell (Nordirland), Ian Poulter (England), Paul Casey (England).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel