vergrößernverkleinern
Liegt in Crans-sur-Sierre auf dem geteilten 48. Platz: Sven Strüver © getty

Beim European-Tour-Turnier in Crans-sur-Sierre erreicht Sven Strüver, Marcel Siem scheitert mit Platz 126.

Crans-sur-Sierre - Der deutsche Golfprofi Sven Strüver hat beim Turnier der European PGA-Tour im schweizerischen Crans-sur-Sierre den Cut für die beiden Schlussrunden am Samstag und Sonntag geschafft.

Der Hamburger ließ auf dem Par-71-Kurs seiner 72er-Runde zum Auftakt am Freitag eine 69 folgen. Mit insgesamt 141 Schlägen lag Strüver damit auf dem geteilten 48. Rang.

Das Turnier vorzeitig beenden musste hingegen Marcel Siem. Der Ratinger zeigte sich nach seinem schlechten Start mit einer 77 am zweiten Tag zwar verbessert, die 71er-Runde reichte aber nicht mehr.

Teenie in Führung

Siem, der beim Turnier in Gleneagles Ende August noch um den Sieg mitgespielt hatte und Fünfter wurde, landete mit 148 Schlägen nur auf dem 126. Rang unter den gestarteten 155 Profis.

Der erst 19-jährige Brite Rory McIlroy, nach dem ersten Tag alleiniger Spitzenreiter dank einer überragenden 63er-Runde, erlebte einen kleinen Einbruch und spielte eine Par-Runde. Der Teenager teilte sich die Führung nach der zweiten Runde mit 134 Schlägen mit dem australischen Titelverteidiger Brett Rumford (67+67).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel