vergrößernverkleinern
Martin Kaymer hat auf der Europa-Tour in dieser Saison schon zwei Turniere gewonnen © getty

Martin Kaymers Start in Akron missglückt. Er belegt derzeit nur Platz 52. Alex Cejka machte es dagegen in Reno besser.

Akron/Reno - Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer hat beim Einladungsturnier der 80 besten Profis in Akron/Ohio einen mäßigen Start erwischt.

Der 24-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-70-Kurs zum Auftakt nur eine 72er-Runde und belegte damit den geteilten 52. Platz.

Kaymer erlaubte sich bei der mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung zwei Bogeys und einen Doppel-Bogey. Dazu spielte er immerhin zwei Birdies.

Woods nur auf Acht

Die Führung übernahm unterdessen der dreimalige Major-Sieger Padraig Harrington. Der Ire spielte eine starke 64er-Runde. Top-Favorit Tiger Woods (USA) benötigte vier Schläge mehr und lag damit auf dem geteilten achten Rang.

Das Turnier dient als Vorbereitung auf die US-PGA-Championship, das letzte Major des Jahres.

Ceijka mit solidem Start

Beim US-Turnier in Reno/Nevada legte Alex Cejka eine solide Auftaktrunde hin. Der Münchner benötigte auf dem Par-72-Kurs 72 Schläge.

In Führung bei der mit drei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung liegt der Australier Rod Pampling mit 67 Schlägen. (Alle Golf-News)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel