vergrößernverkleinern
Martin Kaymer hat bislang vier Turniere auf der European Tour gewonnen © getty

Martin Kaymer kommt in Akron/Ohio einfach nicht in Fahrt. Wesentlich besser macht es sein Landsmann Alex Cejka in Reno.

Akron/Reno - Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer ist beim Einladungsturnier der 80 besten Profis in Akron/Ohio weiter zurückgefallen.

Der 24-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-70-Kurs am zweiten Tag nur eine 74er-Runde und liegt nun mit 146 Schlägen auf dem geteilten 69. Rang.

Nach einer 72 auf der ersten Runde war Kaymer noch 52. .

Kaymer erlaubte sich bei der mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf der zweiten Runde sechs Bogeys und spielte nur zwei Birdies.

Harrington top, Woods in Lauerstellung

Weiter in Führung liegt der dreimalige Major-Sieger Padraig Harrington. Nach einer starken 64er-Runde zum Auftakt spielte der Ire an Tag zwei eine solide 69 und liegt mit 133 Schlägen noch einen Schlag vor dem Südafrikaner Tim Clark.

Top-Favorit Tiger Woods (USA) liegt mit insgesamt 138 Schlägen auf dem geteilten 13. Platz in Lauerstellung. Das Turnier dient als Vorbereitung auf das US-PGA-Championship, das letzte Major des Jahres.

Cejka in Reno souverän

Beim US-Turnier in Reno/Nevada hat Alex Cejka unterdessen nach einer guten zweiten Runde souverän den Cut geschafft (Alle Golf-News).

Der Münchner spielte auf dem Par-72-Kurs eine 69 und verbesserte sich mit 141 Schlägen auf den geteilten 27. Platz. Mit insgesamt 132 Schlägen übernahm John Rollins die Führung bei der mit drei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung.

Der Amerikaner blieb an Tag zwei zehn Schläge unter Par.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel