vergrößernverkleinern
Der Ryder Cup fand erstmals 1927 zwischen den USA und Großbritannien statt © getty

Beim Ryder-Cup treten die Teams aus den USA und aus Europa mit jeweils zwölf Golfprofis und zusätzlich einem Kapitän an.

USA:

Chad Campbell (34 Jahre/3. Teilnahme/1 Sieg - 2 Unentschieden - 3 Niederlagen/Wildcard),

Steward Cink (35/3./3-4-5),

Ben Curtis (31/Neuling),

Jim Furyk (38/6./6-2-12),

J. B. Holmes (26/Neuling/Wildcard),

Anthony Kim (23/Neuling),

Justin Leonard (36/3./0-5-2),

Hunter Mahan (26/Neuling/Wildcard),

Phil Mickelson (38/7./9-4-12),

Kenny Perry (48/2./0-0-2),

Steve Stricker (41/Neuling/Wildcard),

Boo Weekley (35/Neuling).

Kapitän: Paul Azinger

Europa:

Paul Casey (England/31/3./3-2-1/Wildcard),

Sergio Garcia (Spanien/28/5./14-2-4),

Sören Hansen (Dänemark/34/Neuling),

Padraig Harrington (Irland/37/5./7-2-8),

Miguel Angel Jimenez (Spanien/44/3./2-2-5),

Robert Karlsson (Schweden/38/2./0-2-1),

Graeme McDowell (Nordirland/29/Neuling),

Ian Poulter (England/32/2./1-0-1/Wildcard),

Justin Rose (England/28/Neuling),

Henrik Stenson (Schweden/32/2./1-1-1),

Lee Westwood (England/35/6./14-3-8),

Oliver Wilson (England/28/Neuling).

Kapitän: Nick Faldo (England)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel