vergrößernverkleinern
Martin Kaymer gewann 2008 in Abu Dhabi sein erstes Turnier auf der PGA European Tour © getty

Die deutsche Golf-Hoffnung rutscht am 2. Tag beim Saisonfinale der Europa-Tour auf den 24. Platz ab. Sein größter Konkurrent übernimmt die Führung.

Dubai - Die deutsche Golf-Hoffnung Martin Kaymer gerät beim Saisonfinale in Dubai im Kampf um Platz eins der europäischen Geldrangliste ins Hintertreffen.

Auf dem Par-72-Kurs spielte der 24-Jährige aus Mettmann auf der zweiten Runde wie bereits zum Auftakt eine 71 und liegt mit insgesamt 142 Schlägen auf dem geteilten 24. Platz.

Martin Kaymer muss in Dubai gewinnen, um im Race to Dubai ganz sicher von Rang drei noch auf Platz eins vorzurücken (Tag 1: Kaymer hinkt der Konkurrenz hinterher).

Konkurrent in Führung

Spitzenreiter ist der Brite Lee Westwood, einer seiner größten Konkurrenten um den Titel des erfolgreichsten Europäers, der mit einer Zusatzprämie von einer Millionen Dollar honoriert wird.

Westwood spielte nach seiner 66 zum Auftakt eine 69er-Runde und führt mit zwei Schlägen Vorsprung vor einem Sextett das Leaderboard an.

Bei dem mit fünf Millionen Euro dotieren Saisonfinale sind die besten 60 Spieler der europäischen Geldrangliste am Start.

Der Turniersieger erhält rund 830.000 Euro.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel