vergrößernverkleinern
Martin Kaymer liegt in Madrid nach zwei Runden auf Rang 33 © getty

In der spanischen Hauptstadt absolviert der Rheinländer zwar eine ordentliche zweite Runde, liegt aber dennoch nur auf Rang 33.

Madrid - Golfprofi Martin Kaymer hat auf der zweiten Runde der Madrid Masters in der spanischen Hauptstadt fast alle Siegchancen verspielt.

Der Rheinländer aus Mettmann absolvierte am zweiten Tag auf dem Par-71-Kurs der mit einer Million Euro dotierten Veranstaltung die Runde zwar mit ordentlichen 69 Schlägen, verbesserte sich nach 71 Schlägen zum Auftakt aber nur um einen Platz auf den geteilten 33. Rang.

Der Rückstand auf das Führungsduo Marcus Fraser (Neuseeland) und Charl Schwartzel (Südafrika) beträgt bereits sieben Schläge.

Schwartzel angeschlagen

Schwartzel wäre dabei fast gar nicht erst an den Start gegangen. "Ich habe mich schlecht gefühlt und meine Schulter hat geschmerzt", verriet der Südafrikaner.

"Mein Vater hat mir dann am Telefon gesagt, ich solle es einfach mal versuchen. Und es wurde tatsächlich besser."

Sven Strüver ließ seiner indiskutablen 79er Auftakt-Runde zwar am zweiten Tag eine 71 folgen, scheiterte auf Platz 113. aber am Cut.

Golf, Europa-Tour, Madrid Masters (1,0 Millionen Euro), Par 71, Stand nach der zweiten Runde: 1. Marcus Fraser (Australien) 133 (67+66), Charl Schwartzel (Südafrika) 133 (69+64), 3. Steven Jeppesen (Schweden) 135 (68+67), Robert Rock (Großbritannien) 135 (70+65), ... 33. u.a. Martin Kaymer (Mettmann) 140 (71+69). Am Cut gescheitert u.a.: 113. u.a. Sven Strüver (Hamburg) 150 (79+71).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel