vergrößernverkleinern
Martin Kaymer wurde 2007 mit dem Sir Henry Cotton Rookie of the Year Award ausgezeichnet © getty

Nach acht Birdies und einem Bogey schiebt sich der DeutscheKaymer am zweiten Tag des Portugal Masters auf den zehnten Rang vor.

Vilamoura - Golfprofi Martin Kaymer hat am zweiten Tag des Portugal Masters in Vilamoura eine Aufholjagd gestartet.

Der 23-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-72-Platz nach acht Birdies und einem Bogey eine 65 und verbesserte sich mit 137 Schlägen um 37 Positionen auf den zehnten Rang.

Damit lag Kaymer, der sogar wieder die Chance auf seinen dritten Saisonsieg hat, zwei Schläge vor dem Ratinger Marcel Siem, der mit einer 71 ins Klubhaus kam und um sechs Plätze zurückfiel.

Manley weiter vorne

Spitzenreiter bei Halbzeit der mit 3,0 Millionen Euro dotierten Konkurrenz war weiterhin Stuart Manley. Der Waliser lag mit 133 Schlägen einen Schlag vor dem einheimischen Alvaro Quiros.

Gemeinsame Dritte mit jeweils 135 Schlägen waren der ehemalige British-Open-Champion Paul Lawrie aus Schottland sowie die Schweden Magnus A. Carlsson und Robert Karlsson, der in Vilamoura seinen dritten Turniersieg in Folge anstrebt.

Ryder-Cup-Spieler Karlsson hatte zuletzt bei der Mercedes-Benz Championship in Pulheim sowie bei der Links-Meisterschaft auf drei schottischen Küstenplätzen triumphiert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel