vergrößernverkleinern
Bernhard Langer freut sich über seinen 4. Tour-Erfolg © getty

Der Titelverteidiger hat trotz Patzers erneut die Administaff Classic gewonnen. Es ist sein 4. Sieg auf der Champions Tour.

Houston - Titelverteidiger Bernhard Langer hat trotz eines Patzers erneut die mit 1,7 Millionen Dollar dotierte Administaff Classic gewonnen und in Houston/Texas seinen vierten Sieg auf der Champions Tour der Senioren gefeiert.

Für seinen dritten Champions-Saisontriumph kassierte Langer 255.000 Dollar.

Mit insgesamt 1.992.573 Dollar führt der in Florida lebende Schwabe die Geldrangliste der Champions Tour an, nachdem ihm Anfang September mit seinem Sieg im tschechischen Kutna Hora auch ein erfolgreiches Senioren-Debüt auf der Europa Tour gelungen war.

In Texas hätte Langer am Sonntag den Sieg fast leichtsinnig verspielt.

Ball aufgehoben

Der zweimalige US-Masters-Sieger hatte nach einem missglückten Schlagversuch auf das Grün des dritten Lochs den Ball aufgehoben, um ihn zu reinigen.

Das war an den ersten beiden Tagen angesichts des aufgeweichten Par-72-Kurses im The Woodlands Country Club erlaubt, nicht aber am Schlusstag. Als Strafe wurde Langer ein zusätzlicher Schlag angerechnet.

"Es muss was mit dem Alter zu tun haben. Ich habe mich sehr geärgert. Aber dann dachte ich, es ist passiert, mach das Beste draus. Es war ein mentaler Fehler", sagte der 51-Jährige, der anschließend Nervenstärke bewies.

Nielsen abgehängt

Mit Birdies vom 13. bis 15. Loch hängte er die Konkurrenz ab und siegte mit insgesamt 204 (68+67+69) Schlägen vor dem zuvor schlaggleichen US-Profi Lonnie Nielsen 206 (67+68+71).

Langer wird nun eine Woche pausieren und dann in Sonoma in Kalifornien (ab 30. Oktober) sein 20. Saisonturnier auf der US-Senior-Tour bestreiten.

Anschließend steht das Champions-Tour-Saisonfinale bei Orlando (ab 4. Dezember) in seiner Wahlheimat Florida auf dem Programm.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel