vergrößernverkleinern
Martin Kaymer spielt seit 2005 als Profi auf der European Tour © getty

Martin Kaymer liegt bei den 139. British Open glänzend im Rennen. Marcel Siem vergibt alle Chancen auf eine Top-Platzierung.

St. Andrews - Martin Kaymer träumt in der Wiege des Golfsports vom großen Coup.

Deutschlands bester Spieler liegt vor der Schlussrunde der 139. British Open im schottischen St. Andrews auf dem dritten Platz und wahrte damit seine kleine Chance auf den ersten Major-Sieg seiner Karriere.

Der 25-Jährige spielte im stürmischen Wind eine starke 68er-Runde und liegt mit insgesamt 208 Schlägen vor der abschließenden Runde am Sonntag aussichtsreich im Rennen.

Die Führung auf dem Par-72-Kurs verteidigte unterdessen der Südafrikaner Louis Oosthuizen nach einer 69 mit 201 Schlägen erfolgreich (Das Golf-Journal im TV auf SPORT1).

Woods mit schwacher Runde

"Ich habe sehr gut gespielt heute, so wie auch schon in den vergangenen beiden Tagen. Ich hatte eine Menge guter Birdie-Chancen. Mit der 68 unter diesen Bedingungen bin ich sehr glücklich", sagte Kaymer.

US-Superstar Tiger Woods muss seine Hoffnungen auf den vierten Erfolg beim ältesten Golfturnier der Welt wohl begraben. Der Weltranglisten-Erste spielte nur eine 73 und hat 213 Schläge auf dem Konto.

Auch für Marcel Siem lief nicht alles nach Wunsch. Der Ratinger spielte eine 74er-Runde und liegt mit insgesamt 216 Schlägen auf dem geteilten 41. Platz. Siem spielte drei Birdies, drei Bogeys und ein Doppel-Bogey.

"Ich habe super angefangen, nur hatte ich mit dem Putter heute kein Gefühl. Es hat heute genauso geblasen wie gestern, das war heute genauso schwierig. Ich bin schon ein bisschen enttäuscht", sagte Siem.

Hoffnung auf Patzer

Kaymer darf nach vier Birdies und zwei Bogeys zumindest auf das beste Ergebnis seiner Karriere bei einem Major-Turnier hoffen. Bei der PGA Championship 2009 war er Sechster geworden.

Doch insgeheim hofft er natürlich, dass die Führenden noch Schwächen zeigen. Hinter Oosthuizen ist der Engländer Paul Casey mit 205 Schlägen Zweiter.

"Die Erfahrungen, die ich im letzten Jahr bei der PGA Championship und in diesem Jahr bei der US Open gesammelt habe, werden mir mit Sicherheit helfen", erklärte Kaymer mit Blick auf die Schlussrunde zuversichtlich.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel