vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Severiano Ballesteros gewann insgesamt 87 Turniere © getty

Spaniens Golf-Idol hat offenbar auch die 3. Gehirn-Operation binnen 10 Tagen gut verkraftet. Sein Zustand ist aber noch ernst.

Madrid - Spaniens Golf-Idol Severiano Ballesteros hat offenbar auch die dritte Gehirnoperation binnen zehn Tagen gut verkraftet.

Einen Tag nach dem erneuten Eingriff zeigten sich die behandelnden Ärzte des Madrider La-Paz-Hospitals zufrieden.

"Sein Zustand ist den Umständen entsprechend ernst, aber stabil. Er wird noch einige Tage auf der Intensiv-Station bleiben", heißt es in einer Verlautbarung.

Bei Ballesteros waren am Freitag bei der sechseinhalbstündigen OP ein weiteres Gehirn-Ödem und ein Blutgerinnsel sowie Reste eines Tumors entfernt worden.

Am Madrider Flughafen kollabiert

Der dreimalige British- und zweimalige US-Masters-Sieger hatte sich am Dienstag vergangener Woche wegen eines Gehirntumors behandeln lassen müssen.

Zwei Tage später musste sich der 51-Jährige wegen eines Gehirn-Ödems einer zweiten Operation unterziehen.

Ballesteros war am 6. Oktober ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er am Madrider Flughafen kollabiert war.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel