vergrößernverkleinern
Martin Kaymer ist der 14. Spieler an der Spitze der Weltrangliste © getty

Der neue Weltranglisten-Erste spielt im Finale der Matchplay-WM seine schwächste Runde und zieht den Hut vor dem Sieger.

Marana - Der neue Weltranglistenerste Martin Kaymer hat das Finale der Matchplay Championship in Marana/Arizona gegen den Engländer Luke Donald mit 3 und 2 verloren.

Kaymer spielte am Sonntag mit drei Bogeys und nur zwei Birdies seine schwächste Runde in Marana und zollte anschließend dem Sieger ein großes Lob.

"So wie Luke spielt, ist selbst eine ordentliche Leistung nicht gut genug. Ich habe alles versucht, aber ich war einfach nicht so konstant wie zu Beginn des Turniers."

(Auch um 12 und 13 Uhr: die News im TV auf SPORT1)

Erster Deutsche nach Langer

Trotz der Niederlage löst Kaymer den Engländer Lee Westwood an der Spitze der Golf-Weltrangliste ab. 357791(DIASHOW: Kaymer in Marana)

Er ist damit erst der zweite Deutsche nach Bernhard Langer (1986) und der 14. Spieler insgesamt, der das Ranking anführt. Erstmals seit 19 Jahren belegen vier Europäer die ersten vier Plätze der Weltrangliste.

Hinter Kaymer, Westwood, Donald und dem Nordiren Graeme McDowell ist US-Superstar Tiger Woods nur noch Fünfter.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel