vergrößernverkleinern
Marcel Siem ist seit 2000 als Profi bei Golfturnieren unterwegs © getty

Beim Turnier in Hong Kong verpasst Siem den Cut und wird dabei von einem Teenager übertrumpft. Langer zeigt sich stark.

Hongkong - Der deutsche Golf-Star Bernhard Langer zeigt beim Europa-Tour-Turnier in Hongkong weiter seine ganze Klasse.

Der ansonsten überwiegend auf der Senior Tour spielende Schwabe rückte im Klassement mit einer bogeyfreien 67er-Runde und insgesamt 136 Schlägen nach zwei Runden auf den geteilten 15. Platz vor.

Marcel Siem verpasste den Cut (140) mit 145 Schlägen (74+71) deutlich und musste sich zudem einem Teenager geschlagen geben.

Hak übersteht den Cut

Denn Jason Hak schrieb Geschichte. Der 14-Jährige aus Hongkong überstand mit einer 70er-Runde und insgesamt 140 Schlägen als bisher jüngster Spieler aller Zeiten den Cut bei einem Turnier der European Tour.

Er unterbot den Rekord von Sergio Garcia (Spanien), der 1995 Alter von 15 Jahren und 46 Tagen 1995 in Valencia die Qualifikation für die letzten beiden Runden geschafft hatte, um 107 Tage.

Auf Tuchfühlung mit Langer

"Ich bin überaus glücklich", meinte Hak bei seinen ersten Interviews. "Ich habe mein Bestes gegeben und das ist das Wichtigste. Jetzt versuche ich, die Leistung zu halten."

Der Teenager hat auch vor großen Namen keine Angst. "Ich habe sogar Bernhard Langer begrüßt", sagte Hak.

"Gute Ausgangsposition"

Die Führung in Hongkong teilt sich ein Quartett mit 132 Schlägen. Oliver Fisher, Oliver Wilson (beide England), Louis Osthuizen (Südafrika) und Chawalit Plaphol (Thailand) liegen jeweils acht Schläge unter dem Platzstandard.

"Ich bin nun in einer guten Ausgangsposition für das Wochenende", erklärte Fisher seine Taktik. "Außerdem habe ich hier schon ein paar Mal gespielt. Ich kenne den Platz."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel