vergrößernverkleinern
Bernhard Langer auf seiner erstklassigen dritten Runde © getty

Der deutsche Golf-Star hat nach überragender 3. Runde beim Europa-Tour-Turnier in Hongkong die große Erfolgs-Chance.

Hongkong - Der deutsche Golf-Star Bernhard Langer hat nach einer überragenden dritten Runde beim Europa-Tour-Turnier in Hongkong die große Chance auf seinen ersten Tour-Sieg seit sechs Jahren.

Mit 63 Schlägen blieb der ansonsten überwiegend auf der Senior Tour spielende Schwabe sieben unter Par und kann sich als Dritter mit nun insgesamt 199 Schlägen sogar noch zum ältesten Gewinner auf der Europa-Tour überhaupt krönen.

Vor der Schlussrunde hatte der 51-Jährige nur zwei Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Oliver Wilson (England).

Als Zweiter ging Lin Wen-Tang (Taiwan) in den vierten Durchgang. "Der Kurs liegt mir, denn ich bin kein Long-Hitter. Es geht mehr um Präzision", sagte Langer nach der besten Runde des Tages und wunderte sich auch ein bisschen über sich selbst: "Auch an den ersten beiden Tagen habe ich schon ziemlich gut gespielt. Eigentlich habe ich aber gar nichts gemacht."

Langer vom Sohn begleitet

Langer , der in Hongkong von seinem 18 Jahre alten Sohn Stefan als Caddy begleitet wird und das Turnier bereits 1991 gewann, könnte mit einem Erfolg am Sonntag Des Smyth als ältesten Sieger auf der Europa-Tour ablösen.

Der Ire gewann 2001 die Madeira Open im Alter von 48 Jahren und 34 Tagen.

Der zweimalige US-Masters-Sieger Langer hat in dieser Saison bereits vier Titel auf der Senior Tour gewonnen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel