vergrößernverkleinern
Martin Kaymer (l.) konnte in seiner Karriere bislang 17 Turniersiege einfahren © getty

Der Weltranglisten-Erste beendet das Turnier in Tampa unter den Top 20 - und löst sein Idol in den Rekordbüchern ab.

München - Martin Kaymer hat das US-Turnier in Tampa auf dem geteilten 20. Platz beendet ? und in den Rekordbüchern sein Idol Bernhard Langer überflügelt.

Der 26-Jährige führte am Montag als erster Deutscher in der vierten Woche nacheinander die Weltrangliste an.

Langer, der am 6. April 1986 bei der Einführung des Rankings auf Platz eins gelistet wurde, hatte sich nur drei Wochen an der Spitze gehalten.

Kaymers Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Lee Westwood schmolz allerdings leicht. Mit 7,98 Punkten liegt der Rheinländer nur noch 0,29 Zähler vor dem Engländer (7,69). In der Vorwoche trennten noch 0,35 Punkte die beiden besten Golfer der Welt 358504(DIASHOW: Martin Kaymers Karriere).

Cejka stürzt ab

Kaymer spielte auf der Schlussrunde des Par-71-Kurses in Florida eine 69 und arbeitete sich im Klassement nach vorne.

Am Ende kam Kaymer, der nach der dritten Runde den 37. Rang belegt hatte, auf 278 (68+70+71+69) Schläge.

Alex Cejka stürzte dagegen am Schlusstag mit einer 75er Runde ab. Der Münchner landete mit 283 (73+68+67+75) Schlägen auf dem geteilten 57. Platz.

Sieg für Woodland

Der Sieg ging an Gary Woodland (269/67+68+67+67). Der Amerikaner gewann vor seinen Landsmännern Webb Simpson (270/67+67+67+69) und Scott Stallings (272/66+70+66+70).

Titelverteidiger Jim Furyk (276/67+70+69+70) aus den USA musste sich mit dem 13. Platz zufriedengeben.

(Mo., 23.50 Uhr: die Audi Golf-News im TV auf SPORT1)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel