vergrößernverkleinern
Martin Kaymer hat in seiner Karriere als Profi 17 Turniere gewonnen, davon ein Major © getty

Martin Kaymer trumpft am vierten Tag in Akron auf und lässt Superstar Woods hinter sich. Allerdings verfehlt er die Top-Plätze.

Akron - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat dank einer starken Schlussrunde die World Golf Championship in Akron/Ohio auf Platz 29 beendet.

Der Weltranglistendritte aus Mettmann benötigte auf dem Par-70-Kurs nach fünf Birdies und zwei Bogeys 67 Schläge.

"Heute bin ich viel zufriedener als die letzten Tage", sagte Kaymer nach Turnierende: "Endlich gingen einmal ein paar Putts rein."

Kaymer hatte nach vier Runden 279 Schläge auf dem Konto. Eine Top-Platzierung bei der mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung hatte er allerdings durch eine schwache 73 am dritten Tag verspielt (Tag 3: Kaymer und Woods verlieren Spitze aus den Augen).

Scott mit besten Karten

Der Sieg ging an den Australier Adam Scott, der mit einer 263 vier Schläge Vorsprung auf den Weltranglistenersten Luke Donald und den US-Amerikaner Rickie Fowler aufwies.

Für US-Superstar Tiger Woods reichte es beim Comeback nach 14-wöchiger Verletzungspause nur zu Rang 37.

Der ehemalige Weltranglistenerste kam nach einer 70er-Schlussrunde auf 281 Schläge (DATENCENTER: Die Top-Turniere).

"Es war schön, wieder dabei zu sein. Das Ergebnis war nicht ganz so wichtig", sagte der 35-Jährige.

Vorbereitung auf viertes Major

Woods hatte wegen Problemen am linken Knie und an der linken Achillessehne drei Monate pausiert und unter anderem die US- und die British Open verpasst.

Das Turnier in Akron hat Woods bereits siebenmal gewonnen.

Es dient als Vorbereitung auf die PGA Championship, dem vierten Major-Turnier des Jahres, das in der kommenden Woche im Atlanta Athletic Club stattfindet.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel