vergrößernverkleinern
Martin Kaymer gewann bisher neun Turniere auf der European Tour © getty

Bei den World Golf Championships schiebt sich Deutschlands Nummer eins unter die Top Ten. Ein Neuling verpasst den Platzrekord.

Shanghai/München - Dem deutschen Topstar Martin Kaymer ist bei den World Golf Championships in Shanghai ein guter Start geglückt (Golf im TV auf SPORT1: GOLFTOTAL).

Der 26-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Par-72-Kurs eine 69er Runde und liegt nach dem ersten Tag auf dem geteilten neunten Rang.

Kaymer verspielte durch zwei Bogeys die Chance auf eine noch bessere Platzierung und hat vier Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Keegan Bradley. Der US-Profi, Nachfolger von Kaymer als Sieger der PGA Championship, beeindruckte die Konkurrenz mit einer 65.

Bradyley verpasst Platzrekord

Beim Turnier in China gelangen dem Tour-Neuling zum Auftakt zwei Eagles und drei Birdies, Bradley verfehlte den Platzrekord nur um einen Schlag.

"Ich bin stolz darauf, wie ich gespielt habe", sagte der 21-Jährige: "Bei einem solchen Turnier so eine erste Runde zu spielen bedeutet mir sehr viel."

Titelverteidiger ordentlich

Bradley hat zwei Schläge Vorsprung auf ein Verfolger-Trio.

Die Schweden Fredrik Jacobson und Alexander Noren sowie Bradleys Landsmann Bo Van Pelt benötigten jeweils 67 Schläge.

Titelverteidiger Francesco Molinari aus Italien (70) liegt auf dem geteilten 18 Platz.

Gleichauf mit Kaymer liegen unter anderem der Nordire Graeme McDowell sowie der Weltranglistenzweite Lee Westwood.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel