vergrößernverkleinern
Bernhard Langer (l.) war bereits 2004 Kapitän des europäischen Ryder-Cup-Teams © getty

Deutschlands erfolgreichster Putter prophezeit dem Youngster eine große Karriere und sieht für die Ryder-Cup-Bewerbung gute Chancen.

Neuss - Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer traut Shooting-Star Martin Kaymer eine große Karriere zu.

"Wenn er sein kurzes Spiel noch einen Tick verbessern kann und das Putten höchstes Niveau erreicht, sind ihm keine Grenzen gesetzt", sagte der zweimalige US-Masterssieger in einem Interview mit dem Internetportal Spox.

Der 51-Jährige äußerte sich zudem zuversichtlich, dass Deutschland mit seiner Bewerbung um die Ausrichtung des Ryder-Cups 2018 erfolgreich sein könnte.

"Wir müssen uns alle für dieses Ziel begeistern können. Von der Regierung, den Behörden, den Sponsoren bis hin zu jedem Einzelnen, der mit unserer Bewerbung etwas zu tun hat. Dann haben wir gute Chancen", meinte Langer.

ad

Vier Konkurrenten

Neben Deutschland möchten nach dem derzeitigen Stand auch Schweden, Spanien, Portugal und Frankreich den traditionellen Kontinentalvergleich zwischen Europa und den USA ausrichten.

Langer hatte den Ryder Cup mehrfach als Spieler und 2004 auch als Kapitän gewonnen.

Eine erneute Übernahme des Kapitäns-Amtes könne er sich zwar vorstellen, es sei aber nicht wahrscheinlich: "Ich sehe den immensen Zeitaufwand und den damit einhergehenden Verlust eigener Lebensqualität. Außerdem gibt es Spieler wie Sandy Lyle, Jose Maria Olazabal und Colin Montgomerie, die auch ihre Erfahrungen einbringen möchten."

Zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel