vergrößernverkleinern
Martin Kaymer schlägt in Abu Dhabi vor ungewöhnlicher Kulisse ab © getty

In Abu Dhabi hat Martin Kaymer weiter die Siegprämie im Visier. Wieder wird die Runde abgebrochen. Marcel Siem verpasst den Cut.

Abu Dhabi - Golfprofi Martin Kaymer hat seine erfolgreiche Titelverteidigung bei der Abu Dhabi Championship weiter im Visier.

Der 24-Jährige spielte wie am ersten (Fünf Birdies zum neuen Jahr) auch am zweiten Tag des mit 1,52 Millionen Euro dotierten Europa-Tour-Turniers eine 68 und belegte damit zum Zeitpunkt des Abbruchs wegen Dunkelheit den neunten Platz.

Der Rückstand des Mettmanners auf das Führungsduo Richard Green (Australien) und Graeme Storm (England) betrug nur drei Schläge.

72er-Runde genügt Siem nicht

Durch einen Hagelsturm am Donnerstag war der Turnier-Zeitplan durcheinander geraten. Die zweite Runde wird am Samstag von den restlichen 28 Spielern beendet. An der Spitze wird sich jedoch nichts Wesentliches mehr verändern.

Am Cut gescheitert ist der zweite deutsche Starter, Marcel Siem. Der Ratinger ließ einer 75 zum Auftakt eine 72 folgen und rangierte damit nur auf dem 99. Platz.

Martin Kaymer hatte im Vorjahr in den Vereinigten Arabischen Emiraten seinen ersten Erfolg überhaupt auf der Europa-Tour gefeiert und damit eine überaus erfolgreiche Saison eingeläutet. Der Sieger in Abu Dhabi kassiert 245.122 Euro.

Zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel