vergrößernverkleinern
Als 17-Jähriger durfte McIlroy sein erstes Preisgeld in Dubai nicht annehmen © getty

Rory McIlroy spielt ein tadelloses Achtelfinale und entwickelt sich nach dem Sieg über Tim Clark zum neuen Matchplay-WM-Star.

Dove Mountain - Der 19-Jährige Rory McIlroy sorgt bei seinem zweiten Profi-Golfturnier weiter für Schlagzeilen und steht bei der Matchplay-WM nach einem Sieg über Tiger-Woods-Bezwinger Tim Clark im Viertelfinale.

Knapp drei Wochen nach seinem ersten Triumph auf der Europa Tour schaltete der Sieger der Dubai Desert Classic den Südafrikaner Clark in Dove Mountain mit 4 und 3 aus.

Clark hatte am Vortag das Comeback von Superstar Tiger Woods unerwartet früh beendet (Woods-Comeback scheitert am Loch 15).

Nun gegen Ogilvy

McIlroy überstand 15 Löcher ohne Bogey und glänzte dabei mit fünf Birdies. Nun entwickelt sich der Nordire zum neuen WM-Star.

Der Brite trifft in der Runde der letzten Acht auf den Australier Geoff Ogilvy, der 2006 Weltmeister war. Der an Nummer acht eingestufte Ogilvy ist der letzte "Top 10"-Spieler im Teilnehmerfeld.

Auf der Strecke blieb im Achtelfinale auch der Weltranglistendritte Phil Mickelson, der das US-Duell gegen Stewart Cink verlor.

Fisher stoppt den Kaymer-Schreck

Cink hat im Viertelfinale den Südafrikaner Ernie Els zum Gegner, Sean O'Hair (USA) gegen Paul Casey (England) und Ross Fisher (England) gegen Justin Leonard (USA) lauten die übrigen Paarungen.

Fisher stoppte im Achtelfinale den US-Profi Jim Furyk, an dem Martin Kaymer aus Mettmann in der Runde zuvor gescheitert war.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel