vergrößernverkleinern
Bernhard Langer gewann in seiner Karriere zwei Mal das US Masters © getty

Bernhard Langer verteidigt in Newport Beach Rang eins, Alex Cejka hat vor dem Schlusstag weiter Kontakt zu den Spitzenrängen.

Palm Beach Garden/Newport Beach - Das deutsche Duo Bernhard Langer und Alex Cejka präsentiert sich derzeit in guter Form.

Bernhard Langer steht auf der US-Senior-Tour vor seinem insgesamt fünften Triumph, Alex Cejka hat auf der US-Tour weiterhin die Chance auf sein erstesn Top-10-Resultat der Saison.

Der Wahl-Münchner belegt vor der Schlussrunde der mit 5,6 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz in Palm Beach Gardens in Florida mit 207 Schlägen den geteilten 13. Platz.

Es führt der Südkoreaner Yang Yong-Eun (203) vor dem US-Duo Jeff Overton und Jeff Klauk (beide 204).

O'Meara schließt zu Langer auf

Unterdessen bestätigte Bernhard Langer bei den Spielern über 50 Jahren seine Sonderklasse.

Der 51 Jahre alte zweimalige US-Masterssieger spielte am zweiten Tag des 1,7 Millionen Dollar schweren Turniers im kalifornischen Newport Beach eine 68 und lag mit 133 Schlägen gemeinsam mit dem US-Amerikaner Mark O'Meara vorn.

Der Gewinner des US Masters und der British Open 1998 schloss am Samstag mit einer 66 zu Vorjahressieger Langer auf.

Probleme beim Putten

Der Schwabe legte wie am Vortag ein starkes Rundenfinale hin (Langer führt in Newport Beach) , spielte die letzten vier Löcher drei unter Par.

"Dieses Wissen könnte ein Vorteil am letzten Tag sein", sagte Langer, der mit seinen Abschlägen zufrieden war, aber wie am Freitag mit einer Komponente seines Spiels haderte: "Ich habe einige Putts nicht gelocht."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel