vergrößernverkleinern
Tiger Woods führt seit 199 Wochen die Golf-Weltranglisten an © getty

Superstar Tiger Woods holt in Orlando fünf Schläge Rückstand auf, siegt knapp und verteidigt Platz eins in der Weltrangliste.

Orlando - Mit einer furiosen letzten Runde hat Superstar Tiger Woods beim Golfturnier in Orlando fünf Schläge Rückstand wettgemacht (Woods zittert - Langer und Siem chancenlos) und seinen bis dahin führenden US-Landsmann Sean O'Hair in der Endabrechnung noch auf Platz zwei verwiesen.

Woods spielte am letzten Loch einen Birdie zu einer 3 unter Par 67 und gewann das Turnier mit einem Schlag Vorsprung auf O'Hair.

Es war der 66. Titelgewinn in der grandiosen Karriere von Tiger Woods und der erste, seit er Mitte März im Anschluss an eine langwierige Knieverletzung und eine achtmonatige Pause auf die Tour zurückgekehrt war.

Woods verteidigt die Nummer eins

In Orlando spielte er erst sein drittes Turnier nach dem Comeback.(Alle Golf-News)

Der 33-Jährige bleibt damit auch vorerst die Nummer eins der Weltrangliste (Woods vor dem Thronsturz), die er erstmals im Juni 1997 übernahm und seit 199 Wochen ununterbrochen hält.

Woods musste in Orlando mindestens Zweiter werden, ansonsten hätte er seine Führung in der kommenden Woche in Houston an seinen Landsmann Phil Mickelson verlieren können.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel