vergrößernverkleinern
Martin Kaymer begann als Zehnjähriger mit dem Golfspielen © getty

Martin Kaymer bestätigt seine starke Donnerstags-Vorstellung in Zandvoort nicht und verliert gewaltig an Boden.

Zandvoort - Wie gewonnen, so zerronnen.

Golf-Shootingstar Martin Kaymer hat nach einer starken zweiten Runde am dritten Tag des Europa-Tour-Turniers in Zandvoort wieder viel an Boden verloren.

Nach der 66 am Vortag spielte der 23-Jährige aus Mettmann am Samstag eine 74er-Runde und fiel vom 30. auf den 53. Platz zurück.

Clarke in Führung

Sven Strüver liegt nach einer 72er-Runde auf dem Par-70-Kurs mit insgesamt 212 Schlägen gleichauf mit Kaymer.

Die alleinige Führung übernahm Darren Clarke aus Nordirland mit 198 Schlägen, er liegt damit drei vor dem Schweden Henrik Stenson.

Tobias Dier und Marcel Siem hatten bei der mit 1,8 Millionen Euro dotierten Veranstaltung den Cut klar verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel