Die Golfprofis Sven Strüver und Tino Schuster haben bei den Italian Open einen schlechten Start erwischt.

Der Hamburger Strüver belegt nach einer 76er-Runde auf dem Par-71-Kurs in Turin den 131. Platz und muss ebenso wie der Stuttgarter Schuster (77 Schläge) auf Rang 142 um den Cut bangen.

In Führung liegt mit 64 Schlägen der Nordire Gareth Maybin. Mit 67 Schlägen folgen Christian Cevaer, Raphael Jacquelin (beide Frankreich), Marcus Higley und Richie Ramsay (beide Großbritannien) auf dem geteilten zweiten Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel