Alexander Cejka hat sich offenbar von den Rückschlägen der vergangenen Wochen etwas erholt.

Beim mit 6,5 Millionen Dollar dotierten US-Turnier im texanischen Irving spielte der Münchner auf der Auftaktrunde eine 69 und belegt mit einem Schlag unter Par den 38. Platz.

Der 38-Jährige, der zuletzt den Turniersieg in Ponte Vedra Beach auf der Schlussrunde verspielt und danach in San Antonio den Cut verpasst hatte, liegt vier Schläge hinter dem Führungsduo Ken Duke aus den USA und dem Australier James Nitties zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel