Der Amerikaner Brian Gay hat beim Turnier in Memphis/Tennessee seinen zweiten Saisonsieg gefeiert und sich damit einen Startplatz bei der am Donnerstag in Farmingdale/New York beginnenden 109. US Open gesichert.

Auf dem Par-70-Kurs spielte der 37-Jährige zum Abschluss eine 66 und siegte mit 262 Schlägen vor seinen Landsleuten David Toms und Bryce Molder, die sich mit 267 Schlägen Platz zwei teilten.

Gay erhielt einen Siegerscheck über 1,008 Millionen Dollar, Toms und Molder kassierten jeweils 492.800. Deutsche Golfer waren nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel