Ken Green ist nach einem schweren Autounfall in der vergangenen Woche der rechte Unterschenkel amputiert worden.

Dem 50-Jährigen gehe es nach seiner Operation gut, bestätigte sein Agent Kevin Richardson. Wahrscheinlich könne Green mit einer Prothese weiterhin Golf spielen.

Der Amerikaner war mit seinem Wohnmobil von der Straße abgekommen, dabei waren seine Freundin und sein Bruder ums Leben gekommen.

Er hatte seine Karriere 1979 begonnen. Zu seinen größten Erfolgen zählen der siebte Platz bei den US Open 1996 sowie fünf Siege auf der US-Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel