Kenny Perry hat beim US-Turnier in Cromwell den 14. Titelgewinn seiner Karriere gefeiert. Der 48-Jährige Amerikaner siegte mit dem Rekordergebnis von 22 Schlägen unter Platzstandard.

Mit 258 Schlägen betrug sein Vorsprung auf seine zweitplatzierten Landsleute David Toms und Paul Goydos, der als Spitzenreiter einen Schlag vor Perry auf die Schlussrunde gegangen war, jeweils drei Schläge.

Deutsche Spieler waren in Connecticut nicht am Abschlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel