Golf-Hoffnung Martin Kaymer hat das Europa-Tour-Turnier in Paris gewonnen und das höchste Preisgeld seiner Karriere kassiert.

Der 24-Jährige aus Mettmann setzte sich gegen den Engländer Lee Westwood im Stechen der Open de France durch und erhielt für seinen dritten Turniersieg auf der Tour einen Siegerscheck über 666.660 Euro.

Westwood hatte mit einer 65er-Runde am Sonntag noch zu Kaymer aufgeschlossen, der eine 68 spielte. Somit wiesen beide Spieler nach vier Runden 271 Schläge (13 unter Par) auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel