Geheimfavorit Martin Kaymer hat die Erwartungen bei den 138. British Open der Golfer nicht ganz erfüllt, aber dennoch sein bestes Ergebnis bei einem Major-Turnier erzielt.

Der 24-Jährige spielte zum Abschluss auf dem schweren Par-70-Kurs im schottischen Turnberry eine 72er-Runde und belegte mit 285 Schlägen in der Zwischenwertung einen Platz unter den Top 40.

Bei zuvor sechs Major-Starts hatte der Weltranglistenelfte als bestes Resultat Rang 53 bei den US Open 2008 belegt. Viermal war Kaymer am Cut nach zwei Runden gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel