Altmeister Tom Watson hat bei den 138. British Open einen historischen Sieg knapp verpasst.

Der 59-jährige Amerikaner unterlag im schottischen Turnberry erst im Stechen gegen seinen 23 Jahre jüngeren Landsmann Stewart Cink. Bei einem Erfolg wäre Watson zum ältesten Major-Sieger aller Zeiten avanciert. Für Cink war es der erste Major-Triumph im 50. Anlauf.

Nach vier Runden lagen beide Spieler auf dem schweren Par-70-Dünenkurs mit 278 Schlägen gleichauf. Für Watson wäre es der sechste Sieg bei den Open und der neunte Major-Titel gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel