Dreimal war Richard Kind in diesem Jahr bereits las Zweiter ins Klubhaus gekommen. Beim Turnier der Renault EPD Tour in Bad Waldsee gelang dem Niederländer endlich der erste Sieg als Profi.

Nach den drei Durchgängen lag Kind mit 201 Schlägen auf dem Par-72-Platz drei vor seinem Landsmann Floris de Vries und Jochen Lipprian, der einen weiteren Schlag zurück als Dritter aufs Podest kam.

Kind machte in der Gesamtwertung ein Sprung von Platz 10 auf 4. Es führt der Däne Steen Ottosen vor Sebastian Buhl und Bernd Ritthammer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel