Beim von anhaltenden Regenfällen behinderten US-Turnier in Greensboro hat sich Golfprofi Alex Cejka mit einer guten Vorstellung nach vorne geschoben.

Auf dem Par-70-Kurs des Sedgefield Country Clubs benötigte der Münchner auf der zweiten Runde 66 Schläge. Dadurch schob sich Cejka beim Turnier im US-Bundesstaat North Carolina vom 23. auf den geteilten 12. Platz vor.

Cejka (133) hat nur vier Schläge Rückstand auf ein US-Führungstrio mit Chris Riley (129/66+63), Jeff Maggert (129/66+63) und Ryan Moore (129/64+65).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel