Mit der schlechtesten Runde seit mehr als 18 Jahren hat Gastgeber Bernhard Langer am dritten Tag der Mercedes-Benz Championship in Pulheim einen schlimmen Einbruch erlitten.

Der 51-Jährige spielte auf dem Par-72-Platz nach neun Bogeys eine 81 und fiel mit 227 Schlägen vom 35. auf den 62. Platz zurück.

Spitzenreiter Robert Karlsson blieb dagegen mit einer 67 auf Siegkurs und hat nun 203 Schläge auf dem Konto.

Gleichauf auf Rang zehn liegen Marcel Siem und Martin Kaymer mit je 212 Schlägen. Sven Strüver besetzt mit 223 Schlägen Rang 55.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel