Einen versöhnlichen Abschluss feierten die deutschen Golfprofis um Bernhard Langer bei der Mercedes-Benz-Championship in Pulheim.

Während Langer mit seiner besten Turnierrunde von 68 Schlägen und insgesamt 284 Schlägen noch auf den 23. Platz vorrückte, überzeugten Alex Cejka als 10. (280) und Marcel Siem auf Position 12 (281).

Den Sieg holte sich der Südafrikaner James Kingston, der sich im Stechen am ersten Extra-Loch mit einem Par an der 18 gegen den zuvor mit 275 Schlägen schlaggleichen Dänen Anders Hansen (Bogey) durchsetzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel