Das europäische Ryder-Cup-Team hat die Chance auf den vierten Erfolg in Serie im Kontinentalvergleich mit den USA gewahrt.

Die Mannschaft um Kapitän Nick Faldo verkürzte den Rückstand nach dem zweiten Tag im Golfklub von Valhalla in Louisville im US-Staat Kentucky auf 7:9.

Da zum Abschluss zwölf Einzel-Duelle auf dem Programm stehen, ist für die Spieler des Alten Kontinents noch alles drin.

Zum Auftakt hatte Gastgeber USA am Freitag eine 5,5:2,5-Führung herausgespielt, die höchste nach dem ersten Tag seit 1979.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel