Martin Kaymer hat sich in der Weltrangliste durch seinen zweiten Platz beim Castellon Masters in Spanien auf den elften Platz verbessert.

Der beste Deutsche im Ranking verbesserte sich aufgrund seines erfolgreichen Comebacks nach siebenwöchiger Verletzungspause um eine Position.

Ebenfalls nach oben geklettert ist der Münchner Alexander Cejka. Der gebürtige Tscheche rückte durch seinen achten Platz beim US-Turnier in Scottsdale um neun Ränge auf Position 197 nach vorne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel