Alexander Cejka hat beim Australian Masters in Melbourne nach einer enttäuschenden Vorstellung den Cut deutlich verpasst.

Der gebürtige Tscheche benötigte auf dem Par-72-Kurs im zweiten Durchgang 80 Schläge und kam nach seiner 76er-Auftaktrunde mit 156 Schlägen auf den 125. Platz unter 144 Spielern.

Tiger Woods übernahm "bei Halbzeit" die Führung. Der Weltranglistenerste überzeugte mit einer 68 und hatte mit 134 Schlägen drei Schläge Vorsprung auf seine Verfolger Jason Duffner (USA), James Nitties und Greg Chalmers (beide Australien).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel