Der wegen Dopings gesperrte US-Golfprofi Doug Barron ist mit seiner Zivilklage gegen seine einjährige Suspendierung im ersten Anlauf gescheitert. Das Distriktgericht in Memphis wies den Antrag des 40-Jährigen auf einen einstweilige Verfügung gegen die Sperre zurück.

Eine vorübergehende Spielgenehmigung für Barron könnte vor Abschluss eines Hauptverfahrens andere Spieler im Rennen um die Teilnahmeberechtigung an Turnieren der US-Tour 2010 benachteiligen.

Barron war zu Monatsbeginn als erster Golfer wegen Dopings gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel