Golf-Superstar Tiger Woods hat am Tag nach seinem rätselhaften Autounfall zum zweiten Mal eine Aussage zum Unfallhergang verweigert.

Als Beamte der Florida Highway Patrol (FHP) den 33-Jährigen in dessen Haus befragen wollten, habe man von dessen Berater die Information erhalten, "dass Tiger Woods und seine Frau nicht für eine Befragung zur Verfügung stehen werden".

Woods war am Freitagmorgen mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, hatte einen Hydranten erfasst und war anschließend mit dem Geländewagen gegen einen Baum gefahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel