Marcel Siem hat bei den British Masters mit viel Glück die Qualifikation für die beiden Schlussrunden geschafft.

Siem beendete seine wegen Nebels abgebrochene zweite Runde am letzten Loch mit einem Doppel-Bogey und landete nach einer 72er Runde mit 147 Schlägen auf dem geteilten 60. Platz gerade noch unter den 72 Spielern, die den Cut schafften.

Für Sven Strüver ist das mit umgerechnet 2,267 Mio. Euro dotierte Turnier als 136. dagegen beendet.

In Führung liegen mit je 138 Schlägen Alexander Noren aus Schweden und der Engländer Lee Noren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel