Der durch tägliche neue Enthüllungen über sein angeblich ausschweifendes Privatleben gebeutelte Golf-Star Tiger Woods hat einen Erfolg vor Gericht erzielt.

Die Anwalts-Kanzlei Schillings, die auf den Schutz der Reputation von Prominenten spezialisiert ist, erwirkte am Donnerstag vor dem London High Court eine Einstweilige Verfügung.

Demnach ist es der britischen Medien untersagt, eventuelle Fotos oder Videos zu veröffentlichen, auf denen Woods nackt zu sehen sein könnte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel