Marcel Siem kann sich keine Hoffnungen mehr auf einen vorderen Platz bei den British Masters machen.

Siem beendete die dritte Runde mit enttäuschenden 75 Schlägen und belegt nun den 59. Platz im 72-köpfigen Teilnehmerfeld. Der 28-Jährige geht mit 16 Schlägen Rückstand auf ein Spitzen-Duo in die Schlussrunde

In Führung liegen mit jeweils 206 Schlägen Titelverteidiger Lee Westwood aus England und der frühere US-Open-Sieger Michael Campbell aus Neuseeland. Beide haben je drei Schläge Vorsprung vor den nächsten Verfolgern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel